Amazon Adventskalender Schnäppchen-Check: Tag 5

Heute ist von allem etwas im Amazon Adventskalender enthalten. Von Wein, über CDs bis hin zu einem flotten Notebook mit i7-Prozessor. Ob es sich dabei wirklich um Schnäppchen handelt, bedarf einer genaueren Untersuchung.

Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L für 899 EUR:

Für den Preis sollt man eine Menge erwarten können. Neben dem flotten i7-Prozessor sprechen auch die anderen technischen Daten für eine hohe Leistungsfähigkeit.

  • 13,3 “ Display mit HD ready-Auflösung (1366 x 768)
  • Intel Core i7-3517U (1,9 GHz)
  • HD Graphics 4000
  • 128 GB SSD Festplatte
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • Schnittstellen: HDMI, mini-VGA, Gigabit LAN, 2 x USB 3.0 und 1 x USB 2.0, Bluetooth 4.0, Kopfhörer- und Mikrofoneingang

Bei dem Prozessor handelt es sich um das neuste, stromsparende Model mit Ivy Bridge Architektur. Die in den Prozessor integrierte HD Graphics 4000 arbeitet mit variabler Taktrate und profitiert auch vom Turbo Boost des Prozessors. Dennoch reicht die Leistung nicht aus, um aktuelle Spiele in mittlerer oder hoher Auflösung zu spielen. Erst in niedrigen Auflösungen und mit wenigen Details wird man hier Erfolg haben. Dabei darf man jedoch nicht vergessen, dass es sich bei dem Notebook um ein Ultrabook handelt, mit dem Anspruch, besonders kompakt und energiesparend zu sein. Eine dedizierte Grafikkarte würde dem entgegen wirken. Mit einer Akkulaufzeit von 7 Stunden und einem Gewicht von ca. 1,5 kg wird dieses Gerät diesem Anspruch mehr als gerecht. Dank der verbauten SSD-Festplatte soll das Booten weniger als 20 Sekunden dauern (s.auch meinen SSD-Festplattentest der Crucial SSD).

Samsung Serie 5 Ultra 530U3C A0L 33,8 cm (13,3 Zoll) Ultrabook (Intel Core i7 3517U, 1,9GHz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4000, Win 8) silber
Preis: --
0 neu0 gebraucht

Der Preis ist ca. 10 % günstiger als bei anderen Anbietern. Im Preisvergleich bei idealo.de liegt der nächste Preis bei 999 EUR.

So stellt sich nur noch die Frage: Gibt es vergleichbare Ultrabooks zu günstigeren Preisen? Die derzeitige Antwort ist ein klares Nein, wenn man nicht auf den i7-Prozessor und eine 128 GB SSD verzichten möchte.

Wenn man kompromissbereit ist, lassen sich z.B. mit dem Asus S56CM-XX033H ca. 110 EUR sparen.

  • 15,6 „ Display mit HD ready-Auflösung (1366 x 768)
  • Intel Core i7-3517M (1,9 GHz)
  • NVIDIA GeForce GT 635M mit 2 GB RAM
  • 24 GB SSD Festplatte für Express Cache und 500 GB HDD
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • DVD-Brenner
  • Schnittstellen: HDMI, VGA, Gigabit LAN, 1 x USB 3.0 und 2 x USB 2.0, Kopfhörer- und Mikrofoneingang

Der Prozessor ist der gleiche wie im Sony Notebook. Die Bezeichnung „M“ sollte es eigentlich gar nicht geben, da dieser Prozessor nur in der besonders stromsparenden „U“-Variante erhältlich ist. Der Akku soll hier ebenfalls bis zu 7 Stunden durchhalten und das trotz der leistungsfähigeren NVIDIA-Grafikkarte. Die kleinere SSD Festplatte dient u.a. zum Cachen im Ruhezustand, um das Aufwachen zu beschleunigen. Für Betriebssystem und Programme ist eine gewöhnliche Festplatte verbaut. Da auch das Display etwas größer ausfällt, muss man ein Gewicht von 2,3 kg hinnehmen. So richtig „Ultra“ ist das dann nicht mehr. Auf den DVD-Brenner hätte man zugunsten des Gewichts aufgrund der günstigen Preise für USB-Festplatten auch verzichten können.

Dennoch: Wem die 128 GB SSD im Sony Notebook zu klein und der Preis zu hoch ist, könnte mit dem ASUS Notebook glücklich werden. Die Akkulaufzeit ist sehr gut und auch die Leistungsdaten sind vergleichbar. Bei aktuellen Spielen kommt auch die mobile NVIDIA GT635 schnell an ihre Grenzen, sollte aber die integrierte HD 4000 um Einiges übertreffen.

Leider war es das dann auch, denn die anderen Angebote haben mich nicht angemacht oder besitzen nicht annähernd Schnäppchencharakter. „Aufgeregt“ hat mich dann noch der Lovefilm Gutschein für 3 Monate, den man fast überall geschenkt bekommt. Beworben mit einem Preisnachlass von sagenhaften 72 % für 9,99 EUR kommt man sich etwas verschaukelt vor, denn die käuflich zu erwerbenden Lovefilm-Gutscheine sind bekanntlich nur noch für Neukunden anwendbar. Lovefilm als solches finde ich nicht schlecht, wie man meinem Testbericht entnehmen kann. In den aktuellen Rezensionen liest man allerdings immer häufiger von langen Versandzeiten, was ich bei mir so noch nicht feststellen konnte.

 

 

 

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 10/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg