Media Markt Prospekt vom 12.12.2012 Schnaeppchencheck Geschenke Finale oder finaler Reinfall

Seit gestern gibt es wieder einen neuen Media Markt Prospekt mit dem Titel „Geschenke Finale“. Da ich noch nicht komplett mit Weihnachtsgeschenken ausgestattet bin, stellt sich mir die Frage, ob man hier kurz vor Weihnachten noch das ein oder andere Schnäppchen abstauben kann oder die Angebote in die Rubrik „finaler Reinfall“ gehören.

Wie immer gibt es auf der Titelseite das vermeintliche Notebook Schnäppchen. Heute ist es ein

SONY VAIO SVE1512E6E/B und /W für 479 EUR:

  • Intel Pentium Prozessor B980 mit 2,4 GHz und 2 MB Intel Smart Cache
  • 4 GB Arbeitsspeicher (1 Steckplatz belegt von 2)
  • 500 GB Festplatte
  • AMD Mobility Radeon™ HD7650M Grafikkarte mit 1.024 MB VRAM
  • 15,5″ Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten im 16:9 Format
  • DVD Super Multi Laufwerk
  • Schnittstellen: Bluetooth 4.0 + HS, 4-in-1 Cardreader (SD/SDHC/SDXC/MS), 1 x Powered USB 3.0, 3 x USB 2.0, Line-Out, Mic-In, VGA, HDMI, Ethernet mit bis zu 1 GBit, Wireless LAN 802.11 b/g/n

Das SONY VAIO SVE1512E6EB bzw. SONY VAIO SVE1512E6EW unterstützt Gestensteuerung. So können z.B. der Internet Explorer oder Media Player durch einfache Gesten bedient werden. Der USB-Port bleibt auch nach dem Herunterfahren mit Strom versorgt, so dass man USB-Geräte im ausgeschalteten Zustand laden kann. Zumindest so lange, bis der Notebookakku schlapp macht.

Bei dem Prozessor B980 handelt es sich um eine Einstiegs CPU , bei dem einige Features wie Turbo Boost oder HyperThreading deaktiviert wurden. Aufgrund der hohen Taktrate soll die Leistung aber dennoch über der einer niedriger getakteten i3-CPU liegen. Mit der AMD HD7650 Grafikkarte sind lt. notebookcheck.com auch aktuelle Spiele bis hin zu hohen Auflösungen flüssig spielbar. Lediglich bei einzelnen, anspruchsvolleren Spielen, könnte es Probleme geben.

Die Produktbezeichnung ist für Vergleiche etwas verwirrend. „B“ steht für Black, also schwarz und „W“ für white bzw. weiß. Sucht man nach SONY VAIO SVE1512E6EB wird man schnell fündig.

Den nächstgünstigeren Preis findet man mit 549 EUR bei Amazon:

Sony VAIO SVE1512E6EB 39,5 cm (15,5 Zoll) Notebook (Intel Pentium B980, 2,4GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, AMD HD 7650M, DVD, Win 8) schwarz
Preis: --
0 neu0 gebraucht

Auf dem ersten Blick, wirken die Rezensionen abschreckend. Schaut man genauer hin, wurde bei allen 3 Bewertungen die Auslieferung mit einer falschen, französischen Tastatur kritisiert. Daher sollte man nur darauf achten, dass beim Media Markt Angebot die richtige Tastatur verbaut ist.

Bei einer Ersparnis von 80 EUR darf man bei diesem Angebot auf jeden Fall von einem Schnäppchen sprechen. Es gibt zwar auch Geräte anderer Hersteller zu ähnlichen Preisen, jedoch muss man hier meist Abstriche machen. So fehlt oft noch ein USB 3.0 Anschluss oder es ist nur eine langsame, integrierte Grafikkarte verbaut.

Samsung Galaxy Tab 2 P5110 für 279 EUR:

Der Markt ist mittlerweile regelrecht mit Tablet PCs überschwemmt und die Preise befinden sich im freien Fall. Oft bekommt man Tablet PCs für unter 200 EUR oder teilweise sogar unter 100 EUR. Freilich muss man dabei einige Abstriche in der Qualität und Ausstattung akzeptieren. Werfen wir zunächst einen Blick auf die technischen Daten:

  • 25,65 cm (10,1 Zoll) TFT-Touchscreen mit 16 Mio. Farben
  • Android 4.0 Betriebssystem
  • 3,2 Megapixel Kamera mit Selbstauslöser und Frontkamera mit VGA-Auflösung
  • 16 GB interner Speicher, erweiterbar auf bis zu 32 GB
  • 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor
  • GPS-Empfänger
  • Zwei Kameras
  • Bis zu 32 GB Speichererweiterung mit microSD-Karte
  • Bluetooth 3.0
  • Wireless LAN 802.11 b/g/n

Mindestens 20 EUR mehr sind bei anderen Anbietern zu zahlen. Vergleicht man das Galaxy Tab z.B. mit dem Kindle Fire HD für 199 EUR, gibt es schon einige, relevante Unterschiede. So ist beim Kindle Fire HD ein von Amazon angepasstes Android Betriebssystem installiert, dass einem den Zugriff auf den Google Market Place und viele Anwendungen verwehrt. Ein Erweiterungssteckplatz ist nicht vorhanden, die Displaygröße ist mit 7″ deutlich geringer und ein GPS Empfänger ist nicht vorhanden.

Für einen fairen Vergleich könnte man aber auch das Acer Aconia A210 heranziehen. Die technischen Daten sind sehr ähnlich bis auf die deutlich schnellere NVIDIA TEGRA Quad Core CPU. Diese ist besonders für grafikintensive Spiele empfehlenswert. Dafür fehlt dem A210 ein GPS-Modul. Wer GPS nicht unbedingt braucht, ist mit dem ca. 20 EUR teureren A210 aus meiner Sicht besser bedient.

Crucial SSD m4 256 GB für 129 EUR:

Ich besitze selber die 128 GB Version und bin sehr zufrieden damit. Meinen ausführlichen Testbericht findet ihr hier. Als ich den Preis sah, konnte ich es kaum glauben. Im Preisvergleich bei idealo.de kostet diese SSD mindestens 170 EUR inkl. Versand. Zahlreiche Fachzeitschriften geben dieser SSD gute bis sehr gute Noten. Bei Amazon kostet sie mittlerweile ebenfalls 129 EUR, jedoch ohne Versandkosten!

Crucial CT256M4SSD2 256GB interne Festplatte (6.4cm (2.5 Zoll), SATA)
Preis: --
0 neu0 gebraucht

Wer mit dem Gedanken spielt, seinen Rechner merklich zu beschleunigen, kommt an einer SSD nicht mehr vorbei. Mit diesem Angebot ist ein solches Vorhaben kostengünstig umsetzbar.

AVM FRITZ!Box 7390 für 199 EUR:

Der wohl bekannteste und beliebteste Router ist nun bei Media Markt für 199 EUR zu haben. Amazon bietet die Fritzbox zum selben Preis an.

Dennoch finde ich 199 EUR eine Menge Geld und hatte mir vor einigen Wochen die Frage gestellt, ob ich meinen alten Speedport durch eine Fritzbox 7390 ersetzen soll. Meine Entscheidung fiel dann aber auf das Vorgängermodel, die Fritzbox 7270. Sie ist ca. 40 EUR günstiger und ich hatte sogar das Glück für 76 EUR eine fast nagelneue Fritzbox 7270 in der Bucht zu ersteigern. Eine Ersparnis von mehr als 120 EUR.

Was sind die Unterschiede zwischen der Fritzbox 7290 und 7270?

Die sind gar nicht so groß, wie man glaubt.

  • Gigabit LAN anstatt 100 MBit LAN
  • Dual WLAN und beide Bänder gleichzeitig nutzbar
  • 2 anstatt 1 USB 2.0 Port
  • VDSL-Modem anstatt ADSL-Modem

Wer in absehbarer Zeit keinen VDSL-Anschluss möchte oder bekommt, keine interne Gigabit Hausverkabelung besitzt und keine Bündelung der WLAN-Kanäle in Erwägung zieht, kann bedenkenlos zum Vorgängermodel greifen.

Das Einzige, worauf man unbedingt achten muss ist, dass man die neue Variante V3 bekommt. Die Varianten V1 und V2 sind älter und habe teilweise andere Hardware und unterstützen nicht alle neue Features.

Es gibt zahlreiche andere Angebote, die teilweise auch sehr günstig sind. Das beste Angebot ist aber auf jeden Fall die Crucial SSD. Günstiger ist derzeit keine SSD in dieser Größenordnung zu bekommen.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 10/5]

2 Gedanken zu „Media Markt Prospekt vom 12.12.2012 Schnaeppchencheck Geschenke Finale oder finaler Reinfall“

  1. Tja manche Leute informieren sich auch einfach nicht ausreichend oder wollen Sachen immer sofort haben. Zum Glück arbeiten die MM- Mitarbeiter nicht auf Provisionsbasis, sonst würden die einem noch mehr Müll erzählen als Sie es so schon tun 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg