Preischeck zum Media Markt Prospekt vom 07.11.2012 – Verrueckte da Draussen Willkommen beim

Erst waren wir alle blöd, weil wir nicht beim Media Markt einkaufen. Während SATURN immer noch mit der Rechtschreibung kämpft, hat sich Media Markt eine neue „Beleidigung“ ausgedacht: Verrückte da Draußen: Willkommen beim Preis.

Bevor wir anfangen, über die Werbeaussage dieses Slogans zu sinnieren, schauen wir doch einfach mal, ob es nicht besser vernünftiger ist, vom warmen Sessel zu Hause aus die Produkte woanders zu bestellen.

The Amazing Spider-Man Blu-ray im Steelbook für 16,99 EUR:

Gestern noch konnte man die Blu-ray The Amazing Spider-Man bei Amazon ebenfalls für 16,99 EUR vorbestellen. Media Markt bietet aber das exklusive SteelBook in Blu-ray ebenfalls für 16,99 EUR an. So fiel die Wahl nicht leicht und ich hatte meine Vorbestellung gleich storniert. Heute zieht Amazon die Konsequenz und senkt den Preis für die Blu-ray auf 14,99 EUR. Dennoch: Für nur 2 EUR mehr würde ich das SteelBook vorziehen.

ACER Aspire V5-531-987B4G50Makk für 449 EUR:

Die technischen Daten hauen einen nicht vom Hocker:

  • Intel® Pentium® Prozessor 987 (1,50 GHz, 2 MB Intel® Smart-Cache)
  • 4 GB DDR3-RAM
  • 15,6″ Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten
  • Integrierte Intel® HD Graphics 2000
  • 500 GB Festplatte
  • DVD-SuperMulti Double Layer Laufwerk
  • Schnittstellen: VGA, HDMI, USB 3.0, 2 x USB 2.0, Lautsprecher/Kopfhörer/Line-out, Mikrofon-in, Ethernet (bis zu 1 Gbit/s), Bluetooth® 4.0, 2 in 1 Kartenleser für SD und MMC Karten

Der Schwerpunkt dieses Notebooks liegt eindeutig bei seinen Abmessungen: 2,3 cm Dicke und 2,3 kg Gewicht sind schon relativ wenig für ein Notebook. Beim Doppelkernprozessor 987 sind alle Features, die man aus der i-Serie kennt deaktiviert. Das heißt es ist kein Turbo Boost, Virtualization VT-x und VT-d, Trusted Execution, AES oder HyperThreading vorhanden.

Aus meiner Sicht ist dieses Angebot weder „Fisch noch Fleisch“. Warum? Für ein „leichtes“ Notebook ist es mit 2,3 kg immer noch zu schwer und die Leistungsdaten kommen nicht an die von ähnlich großen Notebooks heran.

Wer ein wirkliches Leichtgewicht sucht, sollte sich besser einmal das Acer Aspire One 756 ansehen. Für 399 EUR bekommt man ein deutlich kompakteres Netbook mit nur 1,4 kg Gewicht. Das Display hat dabei aber nur eine Größe von 11,6 „. Alle anderen technischen Daten sind nahezu identisch.

Samsung SE-208 Optical Smart Hub für 49 EUR:

Hier musste ich mich erst einmal informieren, worum es sich bei diesem Gerät überhaupt handelt: Der Samsung Samsung SE-208 Optical Smart Hub ist zunächst einmal eine einzigartige Innovation, da ich so etwas bei keinem anderen Hersteller finden konnte. Werfen wir erst einmal einen Blick auf die technischen Daten:

  • DVD-SuperMulti Double Layer Laufwerk mit 8X-Schreibgeschwindigkeit bei DVDs
  • WLAN 802.11 b/g (bis zu 54 Mbps)
  • Ethernet Netzwerk Anschluss mit bis 100 Mbit/s Datenrate
  • DLNA-Support (Arbeitet vermutlich bestens mit AllShare der Samsung TVs zusammen)
  • USB 2.0 Port
  • Smart Hub

Was bedeutet nun Samart Hub? Erst einmal das drahtloses Abrufen, Streamen oder Brennen von Filmen, Musik oder Fotos von CD, DVD oder angeschlossenem Speichermedium auf Smartphones (iOS oder Android), Tablet PCs sowie Geräten mit DLNA ohne PC-Einsatz.

Das liest sich schon einmal sehr gut. Mein erster Gedanke war „Wo ist die Fernbedienung?“. Der Samsung SE-208 Optical Smart Hub hat keine Fernbedienung. Die Steuerung geschieht mittels der eigens von Samsung dafür entwickelten App „mobile Smart Hub“. Da sieht dann ungefähr so aus:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Anwendung „mobile Smart Hub“ läuft auf Android- oder Apple-Smartphones und natürlich auch auf dem PC. So kann man damit z.B. Fotos, Musik oder Videos vom Smartphone auf eine CD/DVD brennen oder einem USB-Laufwerk sichern (Smart Backup).

Es gibt aber gewisse Einschränkungen, die man aus dem Schaubild entnehmen kann: Das Streaming von DVD/CD auf anderen Geräten als Tablet PCs oder Smartphones ist nicht möglich. Ich vermute, dass dies lizenzrechtliche Gründe hat, denn dann wäre es als DVD-Player einzustufen und entsprechende Gebühren zu entrichten, was wiederum den Verkaufspreis erhöht hätte.

Ach ja, man kann den Smart Hub auch als gewöhnlichen DVD/CD-Brenner am PC benutzen. Beim Brennen über WLAN braucht man noch einen zusätzlichen USB Stick als Cache Speicher, da der integrierte Speicher von 1 MB nicht ausreicht.

Wer ein iPhone oder iPad mit iOS 6 hat, sollte erst einmal Abstand vom Kauf nehmen, denn damit soll  „mobile Smart Hub“ nicht mehr kompatibel sein. Vor dem Hintergrund der ewigen Streitereien zwischen Samsung und Apple, vermute ich ohnehin keine so gute Unterstützung für Apple Geräte.

Der Smart Hub lässt sich auch als Repeater verwenden. Ebenso kann man ihn über den Ethernetport mit dem heimischen Router wie z.B. einer FritzBox verbinden und über das integrierte WLAN auf das Internet zugreifen. Eine gute Lösung, um die Reichweite des WLAN zu vergrößern.

Der größte Nachteil ist die fehlende Möglichkeit, über das WAN zu streamen. Der Ethernetport dient also nur dazu, einen Internetzugang bereitzustellen. Man kann den Smart Hub aber nicht in ein kabelgebundenes Netzwerk einbinden und darüber streamen.

Der Preis ist mit 49 EUR ein erneutes Schnäppchen, da man woanders mindestens 10 EUR mehr bezahlen muss:

Samsung SE-208BW/EUBS Optical Smart Hub externer DVD 8x Brenner (WiFi, WLAN, USB 2.0) mit Nero Software schwarz
Preis: --
0 neu0 gebraucht

Intenso Memory Station 750GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll) für 49 EUR:

Der Preis ist ein echtes Schnäppchen, denn im Netz bekommt man dieses externe Laufwerk kaum unter 60 EUR. Bei Amazon kostet die Intenso Memory Station 750GB immerhin noch ca. 65 EUR. Sie besitzt zwar nur einen USB 2.0 Anschluss, aber für den Betrieb mit einen PVR-fähigen DVB-S-Receiver oder Netzwerkplayer wie die Western Digital TV Live reicht USB 2.0 allemal aus.

Dazu kommen mehr als 750 Amazon Rezensionen mit 4,5 Sternen in Summe. Diese Tatsache sagt mehr aus, als jeder Test in einer Fachzeitschrift:

i-onik R/C Helikopter für 29 EUR:

Für genau diesen Helikopter ist der Preis schon ok, nur gibt es darüber keinen einzigen Testbericht. Daher würde ich eher zu einem Falcon-X raten, über den ich einen ausführlichen Testbericht geschrieben habe.

Fazit:

Der neue Media Markt Prospekt hat schon einige Schnäppchen zu bieten. Für eine Einweisung in die Psychiatrie reicht es aber noch lange nicht.

 

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 10/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg